Grundschule Dietrichsfeld
Beschwerderegelung

Beschwerdekonzept

Vorbemerkung

An der Grundschule Dietrichsfeld gab es in den letzten Jahren wenige Beschwerden. Der Unterricht, sowie das Verhalten unter den Schülern, Eltern und auch Lehrern ist gut und einvernehmlich. Viele Kleinigkeiten, Streitigkeiten oder Problemsituationen werden sofort in Gesprächen geklärt und bereinigt.
Im Folgenden wird beschrieben, wie an unserer Schule mit Beschwerden umgegangen wird.

Schülerinnen- und Schülerbeschwerden

1. Beschwerden über Mitschülerinnen und Mitschüler

Stufe 0
Die Schüler versuchen ihren Streit untereinander zu klären.
Stufe 1
Wenn die Schüler nicht in der Lage sind, Konflikte untereinander zu klären (Klassensprecher,
Streitschlichter), werden sie immer zunächst der aufsichtführenden Lehrkraft gemeldet und
es wird versucht sofort zu klären.
Stufe 2
Beschwerden werden der in der Klasse unterrichtenden Lehrkraft unterbreitet. Diese
entscheidet über einen günstigen Klärungszeitpunkt.
Wenn mehrere Klassen am Konflikt beteiligt sind, geschieht eine Klärung in Absprache mit den
unterrichtenden Lehrkräfte.
Auf der Dienstbesprechung werden besondere Fälle kurz vorgestellt.
Stufe 3
Die Schulleitung wird informiert, wenn eine Intervention ihrerseits notwendig ist.
Falls notwendig, beruft die Klassenlehrkraft eine Klassenkonferenz ein.

2. Beschwerden über Lehrkraft

Stufe 1
Eine direkte Beschwerde bei der entsprechenden Lehrkraft ist immer als erste Möglichkeit zu
versuchen. Hierbei kann die Unterstützung durch die Klassensprecher in Anspruch
genommen werden.
Stufe 2
Die nächsten Ansprechpartner sind die Klassenlehrkräfte der Klasse. Diese setzen sich mit der entsprechenden Lehrkraft in Verbindung, und
versuchen – möglichst gemeinsam oder aber in Absprache mit dem Schüler – die
Beschwerde zu klären.
Stufe 3
Wenn diese Versuche in den Augen des Schülers nicht bereinigend waren, sollte von ihm
selber die Schulleitung eingeschaltet werden.

3. Beschwerden über schulische Vorgehensweisen

Stufe 1
Beschwerde bei Klassensprechern oder Schülerrat.
Stufe 2.
Beschwerde bei Lehrkräften
Stufe 3
Beschwerde bei Schulleitung


Elternbeschwerden

1. Elternbeschwerde über Lehrkraft

Stufe 1
Der erste Weg sollte immer zur betreffenden Lehrkraft führen, um den Konflikt möglichst direkt
zu klären. Zur Unterstützung kann die Klassenelternvertretung mit einbezogen werden.
Stufe 2
Bei nicht gelungener Klärung oder schwerwiegenden Angelegenheiten wird die Schulleitung
informiert und eingeschaltet. Diese wird in jedem Fall eine Klärung gemeinsam mit der
betreffenden Lehrkraft herbeiführen, nachdem vorher Einzelgespräche mit den Eltern und der
Lehrkraft geführt wurden.

2. Elternbeschwerde über schulische Vorgehensweisen
Stufe 1
Auch hier sollte der erste Weg zum Klassenlehrer führen. Der Klassen- oder Schulelternrat
kann einbezogen werden. Der Klassenlehrer entscheidet, ob die Angelegenheit zur Schulleitung
weitergegeben wird.
Stufe 2
Die Eltern schalten die Schulleitung direkt ein. Es wird ein Termin zu einem Gespräch zur
Klärung vereinbart.

3. Elternbeschwerde über Schüler
Stufe 1
Die Eltern sollten in jedem Fall zunächst zur Klassenlehrkraft ihres Kindes Kontakt aufnehmen.
Diese nimmt die Beschwerde an und übernimmt die weitere Klärung schulintern.
Gegebenenfalls informiert die Klassenlehrkraft die Schulleitung.


Lehrkraftbeschwerden

1. Lehrkraftbeschwerden über andere Lehrkräfte

Stufe 1
Zunächst sollte das Gespräch mit der entsprechenden Lehrkraft gesucht werden, um eine
Klärung auf dem direkten Wege zu versuchen.
Stufe 2
Gegebenenfalls kann der Personalrat der Schule eingeschaltet werden. Ziel ist ein
gemeinsames Gespräch zur Lösung des Konfliktes.
Stufe 3
Es geht eine Beschwerde bei der SL ein, entweder direkt oder über den Personalrat. Die
Schulleitung nimmt die Beschwerde an und es wird Einvernehmen über das weitere Prozedere
hergestellt.

2. Lehrerbeschwerden über Schulleitung

Stufe 1
Das Gespräch mit der Schulleitung sollte direkt gesucht werden.
Stufe 2
Das Einschalten des Personalrats steht jedem jederzeit offen. Gegebenenfalls wird die
Landesschulbehörde eingeschaltet.

.