Schulischer Ganztag

Das Ganztagsteam

Petra Stevens, Eda Tuzlu, Susanne Linke, Fetija Mehovic, Anke Möhlmann Sina Müller, Ulrike Hoffmann, Annamaria Picheca, Martina Linder, Sybille Goßlau Lars Neubauer, Johannes Caspari, Felix Antonik, Carsten Specht, Madeleine Schielke, Celine Burkert

Die Grundschule Dietrichsfeld ist seit dem Schuljahr 2021/2022 eine offene kooperative Ganztagsschule mit dem BTB Oldenburg als primärer Kooperationspartner.

Mit dem neuen Rahmenkonzept „Kooperative Ganztagsbildung in Oldenburger Grundschulen“ (22.01.2018) wird Ganztagsschule nun konsequent von Schule aus gedacht. Gleichzeitig geht Schule eine Kooperation mit einem freien Kinder- und Jugendhilfeträger ein, damit Ganztagsbildung lebendig wird.

Der BTB Oldenburg ist an der Grundschule Dietrichsfeld primärer Kooperationspartner und somit primär für die Gestaltung des Spät- und Ferienangebots zuständig. Darüber hinaus wird der schulische Ganztag mit uns gemeinsam gestaltet. Pädagogische Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte begleiten die Schüler und Schülerinnen gemeinsam zum Mittagstisch begleiten, betreuen die Lern-und Übungszeiten und gestalten unterschiedliche AG Angebote.

Die verschiedenen Bausteine bilden dabei die Grundlage der Angebote, somit ist das AG Angebot sehr vielfältig. So vielfältig wie unsere Schüler und Schülerinnen mit ihren Interessen.

Ansprechpartnerin für die Leitung und Koordination des Ganztags an der Grundschule Dietrichsfeld

Anke Möhlmann
E-mail: ganztag(at)btb-oldenburg.de
Telefon: 0441 – 80 99 3-13

BTB Oldenburg und Schule

Seit rund 16 Jahren bietet der BTB Oldenburg Bewegungsangebote an Schulen an. Rund um den Standort Alexanderstraße finden AG an den Grundschulen Dietrichsfeld, Röwekamp, Babenend, Nadorst statt. An den Grundschulen finden Arbeitsgemeinschaften mit verschiedenen Bewegungsangeboten statt: Basketball, Fußball, Hip-Hop, freies Spielen und Leichtathletik sind dabei die inhaltlichen Schwerpunkte. Viele dieser Kooperationen bestehen bis heute.

Der Ausbau der Grundschulen zu Ganztagsschulen ist eine Reaktion auf die veränderte Kindheit und den Bedingungen moderner Familien. Auch der BTB als Sportverein geht mit dieser Entwicklung und bieten den Kindern die Chance ihre Freizeitangebote direkt im schulischen Ganztag zu nutzen.

Kinder bewegen sich von sich selbst gerne, sie klettern, turnen, rennen, spielen und noch viel mehr. All das macht ihnen Freude. Das hat positive Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden und damit auch auf ihre Lernhaltung und Motivation. Zudem lernen Kinder durch spielerische Bewegung soziales Handeln. Sie lernen beispielsweise Kompromisse in der Gruppe einzugehen, sie denken sich gemeinsam neue Regeln aus, sie lernen sich durch Bewegung auszudrücken oder erleben die Grenzen ihres Körpers kennen. Sie schaffen es sich zu motivieren, sie lernen mit Frustration umzugehen, weil sie verloren haben.